Brautkleid fürs Standesamt: Mit diesen 5 Tipps findet ihr euer perfektes Standesamt Outfit

Die standesamtliche Trauung steht in absehbarer Nähe an und ihr sucht noch das perfekte Standesamtkleid? Wir verraten euch unsere Tipps, aktuelle Trends und zeigen euch unsere liebsten ayen Kleider, die auch als modernes Brautkleid eine gute Figur machen. 

Die standesamtliche Trauung ist ein besonderer Tag, schließlich wird hier die Entscheidung zur Ehe ganz offiziell mit zwei Unterschriften besiegelt. Natürlich möchte man an diesem Tag top gestylt sein und sich wohlfühlen – wozu ein Standesamtkleid oder ein Hosenanzug die ideale Wahl ist. Aber worauf kommt es an bei einem Look fürs Standesamt? Und mit welchen Tricks wirkt das Outfit noch eleganter? Wir haben 5 Tipps parat.

Hochzeitskleid fürs Standesamt: Darauf kommt es an 

1. Standesamtkleid kaufen: Think outside the box!

Viele moderne Paare feiern die standesamtliche Trauung im kleinen Kreis und legen ihren Fokus eher auf die große Hochzeitsfeier im Anschluss. Dennoch soll das Standesamt-Outfit sitzen und für einen tollen Auftritt mit Wow-Moment sorgen. Unser Tipp: Ein Standesamtkleid muss nicht immer dem klassischen Brautmodengeschäft entspringen. Vielmehr lohnt sich ein hübsches weißes oder cremefarbenes Kleid, das man auch noch nach der Hochzeit im Alltag tragen kann. Guckt hierfür zum Beispiel zu unseren Kleidern bei ayen, denn diese eignen sich mit ihren eleganten und zeitlosen Designs sowie einer hochwertigen Qualität und tollen Stoffen ideal als modernes Standesamtkleid. Und auch darüber hinaus könnt ihr bei euren Lieblingsmarken und -Stores schöne weiße Kleider finden, die ihr auch als Standesamtkleid stylen könnt.

30% off

Kurzes Kleid mit V-Ausschnitt – Ecru

132,30 inkl. MwSt.
40% off

Hemdblusenkleid mit Knöpfen – Ivory

155,40 inkl. MwSt.
40% off

Hemdblusenkleid mit Gürtel – Off White

143,40 inkl. MwSt.

2. Natürliche Eleganz mit monochromen Looks 

Wer kein Brautkleid zum Standesamt tragen möchte, kann sich den Zauber eines monochromen Looks zunutze machen. Ein Hosenanzug in einem hellen Farbton kann ein cooles und modernes Standesamt-Outfit sein. Wähle hierzu eine locker fallende Hose, einen Oversize-Blazer, ein edles Trägertop und Heels – die Kombi wirkt immer edel und festlich. Eine weitere Alternative ist ein monochromes Set bestehend aus einer eleganten Hose und einer dazu passenden Bluse. Auch hier findet ihr schöne Styles bei ayen, die sich zum Dresscode einer Hochzeit eignen.

Bundfaltenhose – Creme

179,00 inkl. MwSt.
30% off

Palazzo Hose mit Faltenstruktur – Almond Milk

118,30 inkl. MwSt.

Fließende Bluse mit V-Ausschnitt

149,00 inkl. MwSt.

3. Viel Mühe bei Haare und Make-up geben

Ihr möchtet euer Standesamtkleid schlicht halten und kein Vermögen dafür ausgeben? Kein Problem! Mit unserem nächsten Trick wirkt jedes Brautkleid fürs Standesamt sofort nach High Fashion. Die Zauberformel lautet: Gebt euch extra viel Mühe bei eurem Beauty-Look! Ein besonderes Augen-Make-up, ein glowy Teint, eine tolle Frisur oder eine edle Klammer im Haar werten jeden noch so cleanen Look im Nu auf. Wenn ihr euch keine Hair- und Make-up-Artist:in gönnen möchtet, sucht im Vorfeld bei Instagram und Pinterest nach Inspiration und stylt den Look zusammen mit euren liebsten Beauty-Freund:innen nach. Ihr werdet sehen, dass ein besonderer Beauty-Look jedes Standesamtkleid toll ergänzt. 

4. Welche Standesamtkleider es gibt

Wer sich als Hochzeitsgast oder als Braut schon mal mit Hochzeit-Dresscodes beschäftigt hat, weiß: Es! gibt! so! viele! Regeln! Die gute Nachricht lautet: Bei eurer eigenen Trauung – und vor allem beim Standesamt – kann man es in der Regel auch lockerer angehen. Und zwar sowohl als Brautpaar als auch als Gast. bedeutet: Das Brautkleid zum Standesamt darf kurz oder lang sein, es darf schneeweiß oder beige ausfallen, es darf aus Seide oder aus Leinen sein. 

Aktuell im Trend liegen viele moderne Standesamtkleider, wie elegante Slip Dresses in Perlweiß, verspielte Mini- und Mididresses mit Puffärmeln, minimalistische Midikleider, cleane Cocktailkleider in Creme und raffinierte Hemdblusenkleider. Alles Kleider-Trends, die man auch in der Mode findet und die auch nach der Hochzeit noch tragbar sind. Wenn ihr euch also unschlüssig seid, greift am besten zu einem Stil, in dem ihr euch wohlfühlt – und nicht verkleidet. 

5. Die richtigen Accessoires finden

Euer Traum-Standesamtkleid ist gefunden? Yeay! Dann geht es jetzt an die Feinheiten. Richtig komplett ist der Brautlook fürs Standesamt nämlich erst mit den richtigen Accessoires – wie Schuhen, Tasche und Schmuck. Elegant wirken klassische Pumps in zarten Farbtönen zu einem weißen Brautkleid, aber auch spitze Flats wirken elegant und strecken optisch das Bein. Wer sich extra für die Hochzeit keine neue Tasche kaufen möchte, aber trotzdem viel Wert auf Details legt, kann sich eine Designerbag auch einfach für einen gewissen Zeitraum mieten, etwa über Clothesfriends oder Fobe. Das ist nachhaltig und praktisch – ideal, um zwischen der hektischen Hochzeitsplanung nicht auch noch bei der Taschenauswahl durchzudrehen: We feel you.